Das Burckhardthaus-Ost

Glüer, Dietlind (Hrsg.)

– erlebt und erinnert –

NEU
Das Burckhardthaus-Ost

Auf Lager

€ 12.95 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
ODER

Das Burckhardthaus-Ost

Glüer, Dietlind (Hrsg.)

– erlebt und erinnert –

Dieses Buch thematisiert die Geschichte des Burckhardthauses-Ost – einer besonderen Ausbildungsstätte. Sie wirkte weit in die Kirchengemeinden der ostdeutschen Landeskirchen hinein – und wurde dennoch geschlossen.
Es enthält einen historischen Überblick mit Fotografien und Zeitzeugenberichten zahlreicher Absolvent*innen und Dozent*innen.
Das Burckhardthaus in der DDR bildete Gemeindehelfer*innen aus und bot Fernkurse an, deren Absolvent*innen berechtigt waren, innerhalb der Gemeindearbeit einen eigenen Verantwortungsbereich in der Jugend- und Erwachsenenarbeit zu übernehmen. Nach der Wiedervereinigung endeten 1994 sowohl der Fernunterricht als auch die Ausbildungsmöglichkeit zum/zur Gemeindehelfer*in. 1998 wurde das Burckhardthaus-Ost insgesamt abgewickelt und der Standort Potsdam sowie die Geschäftsstelle Berlin aufgegeben. Diese EKD-Entscheidung wird im Buch kritisch gewürdigt.

Dietlind Glüer arbeitete nach Beendigung ihrer Ausbildung im Burckhardthaus als Gemeindehelferin in Kirchgemeinden in Güstrow und Rostock. Von 1974-1989 war sie Referentin für Familienarbeit in der Ev.-luth. Landeskirche Mecklenburgs, anschließend bis zu ihrem ­Ruhestand Mitarbeiterin im Amt für Gemeindedienst. Nebenamtlich engagierte sie sich als Gemeindeberaterin und Supervisorin.

Verlag Lutherische Verlagsgesellschaft
ISBN 978-3-87503-214-7
Erscheinungsjahr 2018
Seiten 136
Einband Hardcover, gebunden