Die letzte Reise der Cassandra

von Glehn, Manfred

Hat Gott uns vergessen ?


Ein Tagebuch

Die letzte Reise der Cassandra

Auf Lager

€ 12.95 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
ODER

Die letzte Reise der Cassandra

von Glehn, Manfred

Hat Gott uns vergessen ?


Ein Tagebuch

Am Heiligen Abend des Jahres 2013 stieß der japanische Fischtrawler "Akita Maru" im südlichen Atlantik auf eine geschlossene Rettungsinsel mit der Aufschrift "Leonardo". Darin fand man drei Männer und eine Frau. Sie waren offensichtlich tot. Neben der Frau lag ein kleiner Hund, der schwache Lebenszeichen von sich gab. Außerdem fand man einige Gegenstände – darunter ein funktionsfähiges Notebook. Es enthielt nur eine Datei: "Richard Wagner / Tagebuch".

Bei der Lektüre stellt sich die drängende Frage, ob Gott sich für das individuelle Schicksal der Menschen interessiert.

Manfred Wöhlcke von Glehn hat Soziologie mit den Nebenfächern Romanistik und Politologie studiert (Promotion mit einer ­Dissertation über animistisch-fetischistische ­Religionen, Habilitation mit einer Studie über die Theorie der abhängigen Entwicklung). Nach beruflicher Tätigkeit in der ­wissenschaft­lichen Politikberatung ist er heute ausschließlich bildender Künstler und Buchautor.

Im. J. F. Steinkopf Verlag sind von ihm bereits die "Briefe an den ungläubigen Thomas" und "Die Krone der Schöpfung" erschienen.


J

Verlag J. F. Steinkopf Verlag
ISBN 978-3-7984-0846-3
Erscheinungsjahr 2018
Seiten 160
Einband kartoniert