Perlen des Glaubens aus Glas im 10er-Bausatz

Perlen des Glaubens aus Glas im 10er-Bausatz

Auf Lager

€ 96.20 inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Kaufen Sie 5 zum Preis von je € 91.00 und sparen 6%
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je € 89.00 und sparen 8%
ODER

Perlen des Glaubens aus Glas im 10er-Bausatz

Die Glaubensperlen aus Glas basteln: Die Idee ist einfach und hat es doch in sich: Achtzehn Perlen in der Hand. Jede einzelne hat ihre eigene Bedeutung. Sie steht für eine Lebensfrage, einen Gedanken, ein Gebet. Zu einem Perlenband zusammengefügt, können die Perlen ein Sinnbild des Lebensweges sein. Sie machen den Glauben begreifbar und regen dazu an, christliche Tradition neu zu entdecken und zu verstehen. Sie sind ein Katechismus (Glaubensunterricht) für die Hände, ein einfaches Hilfsmittel, den eigenen spirituellen Weg zu finden und einzuüben. Die Perlen helfen, den Alltag für einen Moment zu unterbrechen und zu sich selbst zu kommen, zu anderen Menschen, zu Gott.

www.perlen-des-glaubens.de

Infos zu allen Workshops mit den Perlen des Glaubens finden Sie HIER

Die „Perlen des Glaubens“ werden in Zusammenarbeit mit Divine Chocolate Scandinavia, Haus des fairen Handels in Schweden und Tara Projects in Indien nach den Vorgaben für Fairen Handel hergestellt. Die Perlen werden in einem Dorf in Nordindien von Hand gefertigt und bei Tara Projects in Neu-Delhi zu Armbändern verarbeitet. Zwischen 40 und 50 Familien im Dorf erhalten durch die Herstellung der Perlen eine gesicherte Versorgung. Die Kinder des Dorfes gehen in die Schule gehen, die Tara Projects mit Hilfe der Einnahmen der „Perlen des Glaubens“ gebaut hat und müssen nicht arbeiten. Tara Projects garantiert gute Arbeitsbedingungen, angemessene Löhne und den Menschen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Die Position von Frauen wird gestärkt und Kinderrechte geschützt.

Mit dem Kauf der „Perlen des Glaubens“ unterstützen Sie Bildung und Einkommen vieler Familien in Indien. Tara Projects

Verlag Lutherische Verlagsgesellschaft
ISBN 978-3-87503-PBBG
Erscheinungsjahr 2015